Apple will Prozessor-Produktion an TSMC auslagern

Dienstag, 15. Februar 2011 08:42
Apple

TAIPEI (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple will die Produktion seines A4-Prozessors als auch die Fertigung seines neuen ARM Cortex-A9-basierten A5-Prozessors an die taiwanische Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) auslagern, meldet der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Aussagen aus Industriekreisen.

Derzeit lässt der iPad-Hersteller (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) seinen A4-Prozessor exklusiv von Samsung Electronics produzieren. Auch der vorhergehende S5PC100 Prozessor, der im iPhone 3GS zum Einsatz kam, wurde von Samsung entwickelt und produziert.

TSMC wollte sich zu dem Bericht zunächst nicht äußern. Hintergrund für die Auslagerungspläne an TSMC ist offenbar die neue Konkurrenzsituation durch Samsung. Die Südkoreaner konkurrieren mit ihrer Galaxy-Reihe zunehmend direkt mit Apple im Smartphone- und Tablet PC Markt. Bei Apple herrscht offenbar eine gewisse Besorgnis, dass Prozessortechnologien in die Hand eines Hauptrivalen gelangen könnten.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...