Apple will Mac mini Produktion in die USA zurückverlegen

Tablet PCs

Montag, 31. Dezember 2012 08:00
Apple_Mac_mini_new.gif

NEW YORK (IT-Times) - Apple CEO Tim Cook hatte in einem jüngsten Interview durchblicken lassen, 100 Mio. US-Dollar in Fertigungseinrichtungen investieren zu wollen, um künftig mehr Produkte in den USA zu fertigen.

Nach einem Bericht von DigiTimes zu Folge soll Apple bereits mit seinem Auftragshersteller Foxconn zusammenarbeiten, um die Fertigung des Mac Mini zurück in die USA zu verlagern. Es wird erwartet, dass die Mac mini Auslieferzahlen in 2013 die Marke von 1,8 Millionen Einheiten erreichen werden, ein Zuwachs von 30 Prozent gegenüber 2012. Im vergangenen Jahr 2012 dürften etwa geschätzte 1,4 Millionen Mac mini PCs über die Ladentheke gegangen sein. Zuvor wurde darüber spekuliert, dass der Mac Pro das erste große Produkt sein wird, welches das Label „Made in the USA“ tragen wird. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...