Apple will im nächsten Jahr mit dem Direktverkauf in Russland beginnen

Mittwoch, 22. August 2012 15:59
Apple

MOSKAU (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple will seine Produkte offenbar schon in 2013 direkt in Russland verkaufen. Später sollen dann auch die ersten offiziellen Apple Stores in Russland eröffnet werden, berichtet die Moscow News.

Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) habe hierfür bereits ein Unternehmen mit dem Namen Apple Rus registriert und mit Vitaly Morozko einen General-Direktor für seine Aktivitäten in Russland angeheuert, heißt es weiter. Bereits im Frühjahr 2011 waren Apple-Manager nach Moskau gereist, um nach einem geeigneten Standort für den ersten russischen Apple Store Ausschau zu halten. Der Direktverkauf von Apple-Produkten soll in 2013 starten, noch ist aber unklar, wann der erste Apple Store in Russland seine Tore öffnen wird.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...