Apple: Websites bald in Belgien geblockt?

Kundenschutz

Mittwoch, 5. März 2014 16:15
Apple_Store_Munich.gif

CUPERTINO (IT-Times) - In Belgien bahnen sich offenbar Probleme für den iPhone-Hersteller Apple an. So planen belgische Behörden, die Apple-Website zum Kundenschutz zu sperren.

Der Streitpunkt sind irreführende Angaben zur Gewährleistung für Apple-Produkte, wie belgische Medien heute berichteten. Das EU-Recht verpflichtet Elektronik-Hersteller wie Apple, mindestens eine zweijährige Gewährleistung auf ihre Produkte zu garantieren. Für beschädigte iPads, iPods, iPhones oder iPads und andere Elektrogeräte muss Apple also für diesen Zeitraum Ersatz oder Reparatur leisten. Dennoch kommuniziert das Unternehmen auf seiner Website nur eine einjährige Gewährleistung und bietet darüber hinaus den Kauf einer AppleCare-Versicherung an - die Kunden unter Umständen gar nicht benötigen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...