Apple - vorbestellte iPads werden später ausgeliefert

Montag, 29. März 2010 09:06
Apple_iPad.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der neue Tablet PC des US-Computerherstellers Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) ist offenbar ausverkauft. Zumindest was die Vorbestellungen angeht. Wie der iPhone-Hersteller nunmehr mitteilt, sollen Vorbestellungen für den iPad, die ab Sonntag aufgegeben wurden, erst eine Woche später abgewickelt werden, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet.

Apple hatte am 12. März damit begonnen, erste Vorbestellungen für den iPad anzunehmen. Kunden, die das Gerät bis zum 27. März bestellt haben, sollen den Tablet PC noch am 3. April in den Händen halten können.

Einen Grund für die verzögerte Auslieferung wollte Apple nicht nennen. Apple weist jedoch daraufhin, dass Kunden das Gerät auch am 3. April direkt im Apple Store kaufen können. Am kommenden Samstag soll der Tablet PC von Apple auf den Markt kommen, wobei der iPad mit Wi-Fi-Funktion zwischen 499 und 699 US-Dollar je nach Speicherplatzgröße kostet. Die entsprechenden 3G-Versionen des iPads sind erst Ende April verfügbar, wobei sich die Preise für diese Geräte-Version abhängig vom Speicherplatzvolumen zwischen 629 und 829 Dollar bewegen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...