Apple vor Einführung eines Billig-iMac?

Mittwoch, 29. Dezember 2004 15:20
Apple

Wie die Technologieseite Think Secret berichtet, steht der US-Computerhersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) möglicherweise vor dem Sprung in den Massenmarkt. Demnach will Apple auf der Macworld Expo am 11. Januar 2005 einen neuen iMac auf Basis des G4-Prozessors für rund 499 US-Dollar vorstellen.

Der neue iMac, mit dem Codenamen Q88 wird ein Teil der iMac-Familie und mit einem PowerPC G4 (Taktrate 1,25 GHz) ausgerüstet sein. Das Gerät, das ohne Display ausgeliefert wird, soll darüber auch sehr klein sein, so dass der Computer unter einem Monitor oder Display Platz findet. Der neue iMac soll darüber hinaus nur über ein Combo-Laufwerk verfügen, sowie eine Festplatte, die ein Datenvolumen von 40 bis 80 GB speichern kann, wie Think Secret erfahren haben will.

Meldung gespeichert unter: iMac

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...