Apple vor den Zahlen - Investoren rätseln über Gesundheitszustand von Steve Jobs

Dienstag, 18. Januar 2011 10:13
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple wird zu Beginn nächster Woche seine Zahlen für das vergangene erste Fiskalquartal 2011 präsentieren. Analysten erwarten dabei einen Umsatzanstieg um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Im Detail erwartet man an der Wall Street einen Quartalsumsatz von 24,38 Mrd. US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 5,38 US-Dollar je Aktie. Das Apple die Marktschätzungen der Analysten übertreffen wird, gilt als ausgemacht und wird auch von den meisten Marktteilnehmern erwartet. Hintergrund ist die weiterhin hohe Nachfrage nach Macintosh-Rechnern, sowie nachdem iPhone 4 und dem Tablet PC iPad.

Der sicherlich positive Quartalsbericht dürfte aber durch Fragen im Hinblick auf den Gesundheitszustand von Steve Jobs überlagert werden. Investoren zeigten sich verunsichert, nachdem am Montag bekannt wurde, dass sich der Apple-Chef aus dem Tagesgeschäft zurückzuziehen wird. Investoren fordern nunmehr Aufklärung, wie ernst die Erkrankung von Jobs ist, hat die Apple-Ikone den einst angeschlagenen Hardware-Hersteller erfolgreich saniert und zum wertvollsten Technologie-Unternehmen aufgebaut.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...