Apple verliert Patentstreit in China - weitere Patentklage erwartet

Streit um Spracherkennungstechnik

Mittwoch, 9. Juli 2014 10:37
Apple_logo.gif

BEIJING (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat eine Niederlage vor einem Gericht in Peking erlitten. Apple wollte ein Patent eines chinesischen Unternehmens für ungültig erklären lassen, das chinesische Gericht stellte sich jedoch hinter die in Shanghai ansässige Zhizhen Internet Technology.

Bei dem Patentstreit geht es um ein Patent im Zusammenhang mit Spracherkennungstechnologien, wie Reuters berichtet. Apple hatte die Zhizhen Internet Technology auf Patentrechtsverletzung verklagt. Durch die Niederlage vor Gericht ist nunmehr der Weg für Zhizhen frei, seine eigene Patentklage gegen Apple vorzubringen. Apple will jedoch nicht aufgeben und die Patentklage vor einem höheren Gericht in Peking vorbringen, so die staatliche Zeitung People's Daily.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...