Apple: Verhandlungen mit France Telecom gescheitert?

Montag, 8. Oktober 2007 17:16
Apple

FRANKFURT - Wie das Handelsblatt in seiner heutigen Ausgabe berichtet, stehen die Verhandlungen des iPod-Erfinders Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) mit der France Telecom über die Exklusiv-Vermarktung des iPhones in Frankreich offenbar vor dem Scheitern.

Hintergrund ist ein Gesetz in Frankreich, welches die Bindung eines Telefons mit einem Vertrag verbietet. Alle Handys müssen Frankreich daher auch ohne Vertrag angeboten werden. Damit scheint eine praktische Umsetzung des bisherigen exklusiven Vertriebsmodells von Apple nahezu unmöglich. Die von Apple angebotenen technischen Lösungen zur Durchsetzung der Exklusivität stoßen bei der France Telecom zudem auf Skepsis. Die Verhandlungen seien daher bereits festgefahren, schreibt das Wirtschaftsblatt.

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...