Apple verfehlt erstmals seit Jahren Erwartungen - Aktien geben deutlich nach

Mittwoch, 19. Oktober 2011 08:40
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat erstmals seit sechs Jahren die Markterwartungen der Analysten verfehlt, nachdem sich Kunden mit dem Kauf eines neuen Telefons im Vorfeld der Markteinführung des iPhone 4S zurückhielten. Apple-Aktien geben daraufhin nachbörslich um über sechs Prozent nach.

Dank der weiterhin hohen Nachfrage nach iPads und Macs zogen die Umsätze im vergangenen vierten Fiskalquartal 2011 um 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 28,3 Mrd. US-Dollar an.

Der Nettogewinn kletterte dabei auf 6,62 Mrd. US-Dollar oder 7,05 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 4,31 Mrd. Dollar oder 4,64 Dollar je Aktie im Jahr vorher. Allerdings blieb Apple damit hinter den hohen Markterwartungen der Wall Street Analysten zurück, die im Vorfeld mit Einnahmen von 29,6 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 7,31 Dollar je Aktie gerechnet hatten.

Im jüngsten Quartal konnte Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) 4,89 Millionen Macintosh-Rechner verkaufen, ein neuer Rekord und ein Zuwachs von 26 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Daneben wurden 6,6 Millionen iPods abgesetzt, ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahr, als das Unternehmen noch 9,1 Millionen Musik-Player verkaufen konnte. Dennoch dominiere man nach wie vor den US-Markt für MP3-Player mit einem Marktanteil von über 70 Prozent, so Apple mit Verweis auf Marktforschungsdaten.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...