Apple und Samsung wollen Patent-Streitigkeiten beilegen

Patent-Streitigkeiten

Donnerstag, 9. Januar 2014 11:25
Apple_logo.gif

SEOUL (IT-Times) - Schon Anfang Januar gab es Gerüchte, wonach sich Apple und Samsung Electronics zu Gesprächen treffen wollen, um ihre weltweiten Patentstreitigkeiten beizulegen. Nunmehr gibt es erste handfeste Hinweise darauf, dass sich die beiden Unternehmen tatsächlich ernsthaft zusammensetzen wollen, um die Patentstreitigkeiten aus der Welt zu schaffen.

Unterlagen, die bei einem US-Gericht in San Jose hinterlegt sind, belegen, dass sich führende Manager von Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) und Samsung in dieser Woche dazu verpflichtet haben, noch vor dem 19. Februar zusammenzutreffen, um den Streit außergerichtlich beizulegen. In diesen Gesprächen sollen auch die Chefs der beiden Unternehmen beteiligt sein, wie die Nachrichtenagentur AP meldet. Im März sollen neue Anhörungen beginnen, bis dahin könnte der Streit beendet sein. Bei der neuen Anhörung geht es um Patentverletzungen durch neue Mobile-Produkte. Doch eine außergerichtliche Einigung ist nicht garantiert. Das gleiche Gericht beorderte die beiden Streithähne Apple und Samsung bereits in 2012 zu einem Zusammentreffen. Eine Einigung wurde damals nicht erzielt.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...