Apple überholt PayPal im US-Einzelhandel, Apple Pay wird bereits von einem Drittel der US-Einzelhändler akzeptiert

Mobile Payment im US-Einzelhandel

Montag, 20. Februar 2017 13:45

NEW YORK (IT-Times) - Mehr als zwei Jahre nach dem Start von Apple Pay, ist der mobile Zahlungsservice von Apple inzwischen in 13 Ländern präsent - allein im Vorjahr kamen mit Japan, Russland, Neuseeland und Spanien vier neue Länder dazu.

Apple Pay Hero

Wie Apple-Chef Tim Cook im Conference Call zum ersten Fiskalquartal 2017 mit Analysten durchblicken ließ, ist das Transaktionsvolumen von Apple Pay um mehr als 500 Prozent gestiegen, die Zahl der Apple Pay Nutzer hat sich nach Angaben von Cook gegenüber dem Vorjahr verdreifacht.

Wie aus einer jüngsten Umfrage von Boston Retail Partners hervorgeht, wird Apple Pay inzwischen von rund 36 Prozent aller Händler im US-Einzelhandel als Zahlungsmethode akzeptiert, nach 16 Prozent im Jahr vorher. Weitere 22 Prozent der Händler, die derzeit Apple Pay noch nicht als Zahlungsmöglichkeit anbieten, wollen Apple Pay in den nächsten 12 Monaten akzeptieren, heißt es.

Damit haben sich die Perspektiven für Apple Pay deutlich verbessert, hat sich Apple mit seiner mobilen Zahlungslösung zumindest im US-Einzelhandel vor den Konkurrenten PayPal gesetzt, der aktuell von 34 Prozent aller US-Einzelhändler akzeptiert wird.

Meldung gespeichert unter: Apple Pay

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...