Apple strebt Verkaufsverbot des Galaxy S III und Galaxy Note in den USA an

Montag, 3. September 2012 08:50
Samsung Galaxy S3

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem juristischen Erfolg vor einem Gericht in Kalifornien, will der iPhone-Hersteller Apple weiter gegen seinen Konkurrenten Samsung vorgehen und in einer separaten Patentklage auch einen Verkaufsstopp des Galaxy S III und des Galaxy Note 10.1 in den USA erwirken, wie der Branchendienst VentureBeat berichtet.

Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) wirft Samsung vor, dass auch diese beiden Produkte Apple-Patente verletzen. Apple hatte bereits unmittelbar vor der Markteinführung des Galaxy S III versucht, die Markteinführung in den USA zu stoppen, war aber mit seinem Vorstoß gescheitert. Apple wirft den Koreanern vor, acht Utility-Patente mit seinen Produkten verletzt zu haben.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...