Apple steigt in Q4 2012 zum größten Mobiltelefonanbieter in den USA auf

iPhone verhilft Apple zum Triumph

Freitag, 1. Februar 2013 15:25
Apple iPhone 5 black

NEW YORK (IT-Times) - Der iPhone-Hersteller Apple hat das Weihnachtsquartal in den USA für sich nutzen können und ist nach Angaben der Marktforscher aus dem Hause Strategy Analytics in Q4 2012 zum größten US-Mobiltelefonanbieter in den USA aufgestiegen.

Insgesamt dürften im vierten Quartal 2012 rund 52 Millionen Handys verkauft worden sein, schätzen die Analysten bei Strategy Analytics. Dies würde ein Zuwachs von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeuten. Dabei wurden von Konsumenten vor allem 4G- und 3G-Smartphones nachgefragt. Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: ) konnte dem Bericht zufolge 17,7 Millionen iPhones in den USA verkaufen und sich damit einen Marktanteil von stolzen 34 Prozent am amerikanischen Handy-Markt sichern, so die Analysten.

Samsung konnte der Marktstudie zufolge 16,8 Millionen Handys und Smartphones im vergangenen Quartal in den USA verkaufen, was einen Marktanteil von 32,3 Prozent bedeutete. Auf Jahressicht lag Samsung mit 53 Millionen verkauften Geräten allerdings noch vor Apple. Samsung ist seit 2008 die Nummer eins im amerikanischen Handy-Markt. Marktforscher gehen davon aus, dass dies auch in 2013 so bleiben wird, wenn Samsung das Galaxy S4 auf den Markt bringen wird.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...