Apple steigert Nettogewinn um 78 Prozent - 7,3 Millionen iPads verkauft

Mittwoch, 19. Januar 2011 08:45
AppleCampus.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple konnte im vergangenen ersten Fiskalquartal 2011 abermals mit Rekordzahlen glänzen, nachdem das Unternehmen eine hohe Nachfrage nach dem iPhone und dem Tablet PC iPad verzeichnete. Apple-Aktien legten nachbörslich um über vier US-Dollar auf 344,90 US-Dollar zu.

So meldet Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) einen Umsatzsprung von 71 Prozent auf 26,7 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei um 78 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 6,0 Mrd. Dollar oder 6,43 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 3,4 Mrd. Dollar oder 3,67 Dollar je Anteil in der Vorjahresperiode.

Mit den vorgelegten Zahlen übertraf Apple die Markterwartungen der Analysten deutlich, die im Vorfeld nur mit Einnahmen von 24,4 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 5,38 Dollar je Aktie gerechnet hatten.

Apples neuer iPad Tablet PC war offenbar der Hit unter dem Weihnachtsbaum. Der Computerhersteller konnte im jüngsten Quartal 7,3 Millionen iPad Tablets verkaufen, etwa eine Million mehr, als von Analysten erwartet worden war.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...