Apple soll mehr als 300.000 iPads am ersten Tag verkauft haben

Dienstag, 6. April 2010 08:45
Apple_iPad3.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Erst am Samstag hatte der US-Computerhersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) seinen neuen Tablet PC iPad offiziell auf den Markt gebracht. Allein in den USA soll Apple am ersten Tag nach einem Bericht des Wall Street Journal bereits 300.000 iPads verkauft haben.

Im Analystenlager gehen die Schätzungen weit auseinander. Während Piper Jaffray Analyst Gene Munster davon ausgeht, dass Apple bis zu 700.000 iPads am ersten Tag verkauft hat, schätzt Kaufman Bros. Analyst Shaw Wu die Verkaufszahlen auf 250.000 bis 300.000 Geräte am Eröffnungswochenende.

Piper Jaffray Analyst Gene Munster nahm den positiven Verkaufsstart zum Anlass, um seine Jahresschätzungen kräftig nach oben zu korrigieren. Munster erwartet nunmehr, dass Apple im laufenden Jahr 5,5 Millionen Einheiten seines eBook-Readers verkaufen wird können.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...