Apple sichert sich 60 Prozent der weltweiten Touch-Displays - Lieferengpässe

Donnerstag, 17. Februar 2011 10:18
AppleCampus.gif

TAIPEI (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple hat sich nach Informationen des Branchendienstes DigiTimes 60 Prozent der weltweiten Touch-Display-Produktionskapazitäten gesichert, um sein iPad-Absatzziel von 40 Millionen Einheiten im laufenden Jahr zu erreichen, heißt es.

Dieser Schachzug hat inzwischen zu Lieferengpässen bei Apple-Konkurrenten geführt, wie es aus der Zuliefererindustrie heißt. Inzwischen können einige Tablet PC Hersteller Aufträge nicht mehr erfüllen, nachdem entsprechende Komponenten nicht mehr verfügbar sind. Dies betreffe insbesondere Anbieter aus der zweiten Reihe. Insbesondere bei Touch-Displays gebe es derzeit Lieferengpässe, nachdem Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) die Produktionskapazitäten bei führenden Herstellern wie Wintek und TPK kontrolliere.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...