Apple reicht Patent zur Lautstärkenregelung ein

Montag, 26. Januar 2009 09:58
Apple Headquarter

CUPERTINO - Wie nunmehr bekannt wurde, hat der US-Computerhersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) ein neues Patent eingereicht, dass Methoden zur automatischen Volumenkontrolle bei portablen Geräten wie iPhones und MacBooks beschreibt. Damit könnte sich die Lautstärke der Geräte automatisch den jeweiligen Lautstärkenverhältnissen im Raum bzw. der Umgebung anpassen.

Der Patentantrag umschreibt dabei Methoden, wie sein Sound-Sensor die Umgebungsgeräusche misst und anschließend die Lautstärke der Audio-Ausgabe automatisch regelt.

Die Technik ist allerdings nicht neu. So bleibt abzuwarten, ob das US-Patentamt den Antrag genehmigen und das Patent Apple zuteilen wird. Seit Jahren sind bereits Autos, Motorräder als auch LKWs mit Radios ausgestattet, dessen Lautstärke sich automatisch dem Lärmpegel der Umgebung anpasst. Damit werden den entstehenden Fahrgeräuschen bei unterschiedlichem Straßenbelag und Geschwindigkeiten Rechnung getragen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...