Apple reicht neuen Patentantrag für Gesichterkennungstechnik ein

Freitag, 30. Dezember 2011 15:18
Apple

NEW YORK (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat beim US-Patentamt einen neuen Patentantrag bezüglich einer Gesichtserkennungstechnik eingereicht, die auch bald im iPhone Einzug halten könnte, wie der Branchendienst Patently Apple meldet.

Die von Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) entwickelte und zum Patent angemeldete Technik nutzt ein 2D-Matching-System, welches das Bild mit der Person mit einem hinterlegten Referenzbild vergleicht, um das Gerät für den Zugriff freizuschalten. Das System analysiert die Unterschiede zwischen den beiden Bildern und versucht dadurch die Identität der Person festzustellen. Dabei spielen bestimmte Gesichtsmerkmale eine große Rolle, wodurch bestimmte Lichtverhältnisse nicht mehr notwendig sein sollen, um eine akkurate Erkennung zu ermöglichen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...