Apple nimmt Dividendenzahlung auf - Aktienrückkaufprogramm beschlossen

Montag, 19. März 2012 15:17
Apple Headquarter

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple gibt einen Teil seiner erwirtschaften Gewinne an seine Aktionäre zurück. Wie das Unternehmen am Montag mitteilt, will das Unternehmen beginnend ab dem 1. Juli 2012 eine Quartalsdividende in Höhe von 2,65 Dollar je Aktie ausschütten.

Damit zahlt Apple 10,60 US-Dollar im Jahr an seine Aktionäre, was einer Dividendenrendite von 1,8 Prozent im Bezug auf den Aktienkurs entspricht. Darüber hinaus ruft Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von zehn Mrd. US-Dollar ins Leben. Das Rückkaufprogramm soll im nächsten Fiskaljahr 2013, welches am 30. September 2013 anläuft, beginnen. Das beschlossene Aktienrückkaufprogramm soll vor allem den Verwässerungseffekt im Zusammenhang mit der Ausgabe von Mitarbeiter-Aktien entgegenwirken. Insgesamt sollen dadurch rund 45 Mrd. US-Dollar in den nächsten drei Jahren an die Aktionäre zurückfließen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...