Apple-Lieferant Foxconn investiert in 4G-Ausbau

Auftragsproduktion

Dienstag, 27. Mai 2014 12:19
Foxconn_Logo.png

TAIPEH (IT-Times) - Foxconn investiert einen Millionen-Betrag in den 4G-Ausbau. Der Auftragshersteller und Apple-Zulieferer wird demnach einen Anteil an dem taiwanischen Mobilfunkanbieter Asia Pacific Telecom erwerben.

Insgesamt legt Foxconn rund 390 Mio. US-Dollar für den Anteil an Asia Pacific Telecom auf den Tisch. Im Gegenzug erhält der Auftragsproduzent rund 582,9 Millionen Aktien des Unternehmens, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Die jüngste Akquisition von Foxconn zielt vor allem auf den Ausbau der eigenen 4G-Dienstleistungs-Sparte, eine entsprechende Geschäftseinheit des Apple-Zulieferers soll bis zum 20. Juni dieses Jahres mit dem Mobilfunkanbieter fusioniert werden.

Meldung gespeichert unter: Foxconn International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...