Apple kürzt iPhone-Produktion offenbar um 20 Prozent

Smartphone-Absatz stockt

Dienstag, 9. Juli 2013 08:58
Apple iPhone 5 white

NEW YORK (IT-Times) - Das iPhone von Apple verkauft sich offenbar nicht mehr so gut wie erwartet. Apple will daher seine iPhone-Produktion für die zweite Jahreshälfte 2013 um etwa 20 Prozent senken, so Wedge Partners Analyst Brian Blair.

Der Analyst verweist dabei auf Channel-Checks bei Apple-Zulieferern. Im Falle von drastischen Änderungen im Bezug auf die Bestellmenge muss Apple seine Lieferanten informieren. Dies soll jüngst geschehen sein. Zulieferer in China und Taiwan sollen sich für den Zeitraum von Juni bis Dezember auf eine etwa 20%ige Produktionskürzung bereit machen, berichtet CNBC mit Verweis auf den Analysten.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...