Apple - iPod-Absatz sorgt für Enttäuschung

Mittwoch, 12. Oktober 2005 08:53
Apple

CUPERTINO - Zwar konnte der US-Computerpionier und iPod-Hersteller Apple Computer (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) mit dem Abschluss des vierten Fiskalquartals das erfolgreichste Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte feiern, dennoch geben Apple-Papiere nachbörslich um knapp zehn Prozent nach. Hintergrund waren Umsatzsteigerungen, welche jedoch hinter den Erwartungen der Wall Street zurückblieben.

So meldete Apple für das jüngste Quartal einen Umsatzsprung auf 3,68 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 2,35 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei erwirtschaftete der im kalifornischen Cupertino ansässige iPod-Hersteller zunächst einen Gewinn von 430 Mio. Dollar oder 50 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 106 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Steuerbegünstigungen ergibt sich ein Nettogewinn von 38 US-Cent je Aktie. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 3,73 Mrd. Dollar und mit einem Nettogewinn von 37 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...