Apple: iPhone steht in den Startlöchern

Freitag, 18. Mai 2007 00:00
Apple

SAN FRANCISCO - Apple Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) erhielt die ersehnte Zustimmung der Federal Communications Commission (FCC) für den Vertrieb des eigenen Mobiltelefons iPhone.

Eine Zertifizierung durch die FCC ist die Vorraussetzung um Mobiltelefone auf dem US-amerikanischen einzuführen. Einer Veröffentlichung im späten Juni dieses Jahres stehe somit nichts mehr im Wege, bestätigte Apples Pressesprecherin Natalie Kerris. Im Hinblick auf die Verkaufsziele gibt sich Apple derzeit eher zurückhaltend. Im ersten Jahr nachdem Launch will Apple rund zehn Millionen iPhones bis Ende 2008 absetzen. Damit würde man auf dem weltweiten Mobiltelefon-Markt einen Marktanteil von etwa einem Prozent erobern. Insgesamt sollen zunächst zwei Varianten zur Verfügung stehen, welche für jeweils 499 bzw. für 599 US-Dollar verkauft werden sollen. Sollte Apple das angestrebte Verkaufsziel erreichen, würde dies etwa 4,99 Mrd. US-Dollar zusätzlich an Umsätze in die Apple-Kasse spülen.

Meldung gespeichert unter: iPhone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...