Apple: iPhone Boom 2014 in China?

Smartphones

Dienstag, 28. Januar 2014 16:44
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Das Riesengeschäft zwischen Apple und China Mobile sollte zu großen Verkaufszahlen des iPhones in China führen. Doch waren die ersten Zahlen eher verhalten. Der große Boom könnte sich nun aber einstellen.

Vor zwei Jahren war in China von 4G-Netzen nicht die Rede. Auch die ersten Verkaufszahlen von 4G-Smartphones im Jahr 2013 waren eher durchschnittlich. Das alles soll sich aber im Jahr 2014 ändern. Denn in diesem Jahr sollen ganze 72,4 Millionen LTE-fähige Smartphones in China ausgeliefert werden.

Zum Vergleich wurden im Jahr 2013 gerade 4,6 Millionen Units in China verkauft. Daher würde das einer Steigerung von 1.500 Prozent gleichkommen. Und auch im Jahr 2015 sollen sich die Stückzahlen noch auf 144,1 Millionen Units verdoppeln. Das Analysehaus IHS rechnet im Jahr 2017 mit 298,5 Millionen LTE-fähigen Smartphones, die in China ausgeliefert werden sollen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...