Apple greift nach israelischer PrimeSense

Chip-Entwicklung

Mittwoch, 17. Juli 2013 10:01
Apple_logo.gif

TEL AVIV (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat offenbar Interesse an dem israelischen Chip- und Image-Spezialisten PrimeSense. Nach einem Bericht der israelischen Zeitung Calcalist soll sich der mögliche Kaufpreis bei 280 Mio. US-Dollar bewegen.

Noch aber ist der Deal nicht in trockenen Tüchern. PrimeSense ist unter anderem für den Image-Prozessor verantwortlich, der in Microsofts Motion-Controller Kinect zum Einsatz kommt. Dieser Prozessor ermöglicht Video-Streams über mehrere Kameras, wodurch ein 3D-Bild entsteht. PrimeSense konnte bis dato 85 Mio. US-Dollar an Venture-Kapital einsammeln, wobei unter anderem Canaan Partners, Silver Lake Sumeru, Gemini Israel Funds und Genesis Partners zu den Investoren zählen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...