Apple: Gewinn steigt um 31 Prozent - Ausblick enttäuscht

Dienstag, 22. Juli 2008 10:03
Apple

CUPERTINO - Der US-Computer- und iPhone-Hersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) kann für das vergangene dritte Fiskalquartal 2008 einen deutlichen Gewinnanstieg melden. Gleichzeitig enttäuscht der Mac-Hersteller jedoch mit einem verhaltenen Ausblick auf das laufende Quartal, so dass sich Apple-Aktien nachbörslich deutlich leichter präsentierten.

Der Umsatz kletterte im vergangenen Quartal um 38 Prozent auf 7,46 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn zog dabei um 31 Prozent auf 1,07 Mrd. US-Dollar oder 1,19 Dollar je Aktie an, womit Apple die Markterwartungen deutlich übertreffen konnte. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 7,37 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,08 Dollar je Aktie gerechnet.

Bei den Mac-Verkäufen erzielte Apple einen neuen Rekord. Insgesamt konnte Apple 2,5 Mio. Macintosh-Rechner absetzen, ein Zuwachs von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Desktop-Erlöse legten dabei stärker zu, als der Laptop-Absatz. Die iPod-Erlöse kletterten um 12 Prozent, wobei Apple im Quartalsverlauf über elf Mio. iPods verkaufen konnte. Zusätzlich konnte Apple 717.000 iPhones im jüngsten Quartal absetzen, eine deutlich Steigerung gegenüber dem Vorjahr (270.000 verkaufte iPhones).

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...