Apple fordert von Samsung 40 Dollar pro Telefon

Smartphones

Mittwoch, 12. März 2014 08:20
Apple_logo.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Im Vorfeld der zweiten Anhörung im Fall Apple gegen Samsung, die am 31. März 2014 beginnt, wurden nunmehr neue Details bekannt. Demnach fordert Apple von Samsung 40 US-Dollar pro verkauften Telefon für fünf Apple-Patente, wie FOSS Patents berichtet.

Die fünf betreffenden Patente decken insbesondere die Themen „eintippen von Telefonnummern“, „vereinheitlichte Suche“, „Datensynchronisation“, „Slide-to-unlock Feature“ und „Autovervollständigung“ ab. Im jüngsten Urteil Apple vs. Samsung sprach die US-Richterin Lucy Koh Apple die Schadensersatzsumme von rund 929 Mio. US-Dollar zu. Zuvor verlangte Apple für die „pinch to zoom“ Funktion 3,10 US-Dollar pro Telefon, für das Patent „over scroll bounce“ und „tap to zoom“ Patent jeweils 2,02 Dollar und damit insgesamt 7,14 US-Dollar für drei Patente. Nunmehr fordert der Mac-Hersteller 40 Dollar für fünf Patente. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...