Apple fordert Importstopp und reicht Patentklage gegen Nokia ein

Montag, 18. Januar 2010 08:46
Apple_iPhone_3GS.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der Zwist zwischen dem iPhone-Hersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) und dem Handy-Marktführer Nokia geht in die nächste Runde. Apple hat am vergangenen Freitag eine neue Patentklage gegen den finnischen Hersteller eingereicht und strengt bei der U.S. International Trade Commission ein Importverbot von Nokia-Mobiltelefonen in den USA an.

Damit reagiert Apple auf eine ähnliche Patentklage von Nokia in diesem Monat, wobei die Finnen ebenfalls ein Importverbot von Apple-Produkten inklusive dem iPhone gefordert haben. Eine Nokia-Sprecherin erklärte gegenüber Bloomberg, dass man sich entsprechend gegen die Vorwürfe von Apple verteidigen werde. Zudem warf die Sprecherin Apple nochmals vor, Nokia-Technologien zu nutzen, ohne über die entsprechenden Patentrechte zu verfügen. Im Detail wirft Nokia dem Unternehmen vor, insgesamt sieben Nokia-Patente im Zusammenhang mit Mobiltelefonen, portablen Musik-Playern und Computern verletzt zu haben.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...