Apple fährt weiterhin hohe Gewinne ein - Erwartungen übertroffen

Donnerstag, 22. Januar 2009 09:04
Apple

CUPERTINO - Der US-Computerhersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) konnte trotz Konjunkturkrise im vergangenen ersten Fiskalquartal 2009 nochmals die Markterwartungen übertreffen, nachdem das Unternehmen eine Rekordzahl von iPod Musik-Playern absetzen konnte.

So berichtet Apple von einem leichten Umsatzzuwachs von sechs Prozent auf 10,2 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei leicht um zwei Prozent auf 1,61 Mrd. US-Dollar oder 1,78 Dollar je Aktie, nach einem Plus von 1,58 Mrd. Dollar oder 1,76 Dollar je Aktie im Jahr vorher.

Mit diesen Zahlen konnte Apple zunächst die Markterwartungen übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld zunächst nur mit Einnahmen von 9,75 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,39 Dollar je Anteil kalkuliert.

Im Kerngeschäft Computerverkauf konnte Apple den Absatz seiner Macintosh-Computer nochmals auf 2,52 Mio. Geräte steigern. Insgesamt stiegen die Mac-Erlöse um neun Prozent. Gleichzeitig setzte Apple rund 22,73 Mio. iPods ab, obwohl die Erlöse in den USA um drei Prozent schrumpften. Insbesondere das Auslandsgeschäft trug dazu bei, dass Apple trotzdem eine Rekordzahl von iPods absetzen konnte.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...