Apple erwirkt Verfügung gegen Samsung - Verkauf von Samsung Galaxy Tablet in Europa gestoppt

Mittwoch, 10. August 2011 08:51
Samsung Galaxy Tab10

DÜSSELDORF (IT-Times) - Der iPhone-Hersteller Apple hat eine Einstweilige Verfügung gegen Apple vor dem Landgericht Düsseldorf erreicht und dadurch einen Verkaufsstopp des Samsung Galaxy Tablet in Europa erwirkt, wie Reuters berichtet.

Samsung darf damit den Samsung Galaxy Tab 10.1 in Europa mit Ausnahme von den Niederlanden ab sofort nicht mehr verkaufen. Bereits in Australien ging Apple ähnlich gegen Samsung vor, wodurch sich die Markteinführung des Galaxy Tab 10.1 in Australien verzögerte.

Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) wirft Samsung vor, dass dessen Galaxy-Produktlinie nur Kopien von Apple-Produkten (iPhone, iPad) seien. Apple hatte zuvor schon eine Klage gegen Samsung in den USA eingereicht. Samsung hat inzwischen eine Gegenklage gegen Apple eingereicht. Die ITC hatte in der Vorwoche eine Untersuchung gegen Samsung eingeleitet und will die Vorwürfe von Apple prüfen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...