Apple: Einstieg bei Film-Downloads?

Montag, 28. August 2006 00:00
Apple

NEW YORK - Apple Computer Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) war in der letzten Woche vorwiegend wegen der Rückrufaktion für Notebooks in den Schlagzeilen. Am Wochenende berichteten mehrere Medien übereinstimmend, das Unternehmen wolle zukünftig nicht nur Video-Downloads, sondern auch Set-Top-Boxen auf den Markt bringen.

Dabei ist die Idee, im Internet Filme gegen Gebühr zum Download anzubieten, an sich nicht neu. Um genau zu sein, bietet Apple einen ähnlichen Service über das Portal iTunes bereits an. Hierbei ist es neben dem üblichen Herunterladen von Musik möglich, Videos für den iPod zu kaufen. Allerdings handelt es sich hierbei i. d. R. nicht um Filme. Ebenso wie das Apple-Angebot krankt die gesamte Download-Industrie daran, dass die Filme nach dem Erhalt auf dem PC angesehen werden müssen. Nur die wenigsten Nutzer haben eine Verbindung ihres Computers mit dem Fernseher - ein nicht zu unterschätzendes Nutzungshemmnis, dass eine breite Marktpenetration verhindert.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...