Apple: ein Viertel der iPhones gelten als entsperrt

Dienstag, 29. Januar 2008 09:35
Apple_iPhone_small.jpg

CUPERTINO - Bernstein Research Analyst Toni Sacconaghi geht davon aus, dass rund ein Viertel der in den USA verkauften iPhones bereits illegal entsperrt wurden. Eine Analyse der Verkaufszahlen bei Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) und dem Vertriebspartner AT&T weise einen Fehlbestand von 1,45 Mio. iPhones per Ende 2007 auf, so der Analyst.

Rund 480.000 iPhones dürften bei AT&T auf Lager liegen, während eine Million Apple-Handys oder 27 Prozent der gesamten Auslieferungen wohl entsperrt wurden, so Sacconaghi. Mit entsperrten iPhones sind die Kunden nicht mehr auf das Mobilfunknetz von AT&T angewiesen, das Handy kann dann auch in anderen Mobilfunknetzen verwendet werden.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...