Apple: Das erste Verlustquartal seit 3 Jahren

Mittwoch, 6. Dezember 2000 09:27
Apple

CUPERTINO/KALIFORNIEN (internetaktien.de) - Apple Computer Corp. (NASDAQ: AAPL, WKN: 865985): Der Computerproduzent Apple hat am Dienstag erklärt, zum ersten mal seit drei Jahren ein Verlustquartal ausweisen zu müssen. Das Unternehmen gab nachbörslich am Dienstag eine Gewinnwarnung heraus. Die schwachen Verkaufszahlen in den Monaten Oktober bis Dezember werden das Umsatzergebnis und den Gewinn im ersten Quartal beeinflussen, so das Unternehmen. Das erste Quartal ist offiziell am 30. Dezember beendet.

Apple rechnet damit, am 17. Januar 2001 einen Reinverlust für das abgelaufene Quartal in Höhe von 225 bis 250 Mio. USD bei einem Umsatz von über 1 Mrd. USD zu verkünden. Ursprünglich rechnete der Vorstand mit einem Umsatz für das laufende Quartal von 1,6 Mrd. USD. Das Verlustergebnis ist laut der Unternehmensführung ein Resultat aus steigenden Preisen für Hardwarekomponenten und einem Umsatzeinbruch.

Steve Jobs, Geschäftsführer von Apple erklärte, für das Ergebnis sind vor allem externe Faktoren verantwortlich wie z. B. Konjunkturverlangsamung der Weltwirtschaft und die allgemein rückläufigen Verkaufszahlen in der Computerbranche. Jobs machte aber auch auf interne Fehler aufmerksam. Hier ist vor allem die schlechte Performance der Rechner der Gigahertzkategorie für die schlechten Umsatzzahlen verantwortlich. Die Apple Rechner erreichten im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten durchschnittlich langsamere Werte. Dies soll in kürze durch neue und schnellere Modelle behoben werden, teilte Jobs mit. Neue Rechner sollen auch mit dem CD-RW Medium ausgeliefert werden. Bisher verzichtete Apple auf diesen Wachstumsmarkt der beschreibbaren CDs.

Meldung gespeichert unter: Personal Computer (PC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...