Apple: Dank Sony steigen MacBook-Lieferungen

Mobile Computing

Montag, 1. Dezember 2014 12:37
Apple

TAIPEI (IT-Times) - Der Rückzug von Sony aus dem Notebook-Markt hat Apple gewaltig in die Karten gespielt. Aktuelle Zahlen aus einer Studie belegen den Anstieg von MacBook-Lieferungen im Jahr 2014.

Apple konnte 2014 im Vergleich zum Vorjahr 15 Prozent mehr MacBook-Computer verkaufen. Speziell der Rückzug von Sony aus dem Notebook-Segment sowie Preis-Nachlässe seitens Apple seien laut einer Studie von DigiTimes die Gründe für diesen Anstieg. 2015 sollen die Zahlen für MacBooks weiterhin steigen, die Lieferungen von iPads sollen allerdings auf 55 Millionen Einheiten im Jahr 2014 sinken. Die Gesamtanzahl der Lieferungen für iPads sowie Macbooks soll von 90 Millionen Einheiten in 2013 auf 80 Millionen im Jahr 2014 sinken. Für 2015 wird mit 70 Millionen Einheiten gerechnet.

Meldung gespeichert unter: MacBook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...