Apple & Co. können sich nicht auf „Second Screens“ verlassen

Second Screens

Mittwoch, 28. August 2013 12:22
Apple

MÜNCHEN (IT-Times) - Noch ist der Fernseher das Leitmedium Deutschlands: Die durchschnittliche private Internetnutzungsdauer reicht (bisher) nicht an die des Fernsehens heran. Auch die parallele Nutzung stagniert.

Die im Netz verbrachte Zeit stieg demnach zwar von rund 50 Minuten pro Tag im Jahr 2008 auf aktuell 80 Minuten, ermittelte das Marktforschungsinstitut TNS Infratest. In allen Altersgruppen sehen die Befragten nach eigener Einschätzung aber seit längerem konstant um die 160 Minuten pro Tag fern. Der von der Industrie proklamierte Trend zum „Second Screening“, bei dem neben dem Fernsehen auf Computer, Smartphone oder Tablet gesurft wird, scheint keiner zu sein: Zwar gaben 28 Prozent der 14- bis 64-Jährigen an, dies gelegentlich zu tun - dies sah aber 2010 schon ähnlich aus.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...