Apple: China-Erlöse dürften sich in 2012 verdoppeln

Montag, 30. April 2012 10:00
AppleCampus.gif

BEIJING (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat in Greater China (China, Hongkong, Taiwan) im vergangenen Jahr 2011 rund 13,3 Mrd. US-Dollar umgesetzt. Im ersten Quartal 2012 kletterte das Geschäft in dieser Region bereits auf 7,9 Mrd. US-Dollar. Damit erzielt Apple bereits ein Fünftel seiner weltweiten Erlöse im Reich der Mitte.

Analysten erwarten, dass die China-Erlöse bei Apple im laufenden Jahr 2012 rund 26,6 Mrd. US-Dollar erreichen, wie DailyTech berichtet. Hintergrund ist die hohe Popularität des iPhones in China, wobei das Apple-Handy insbesondere in größeren chinesischen Städten als Statussymbol gilt. So rechnen Analysten damit, das in diesem Jahr zwischen 137 und 140 Millionen iPhones allein nach China gehen.

In China kostet die einfache Ausführung des iPhone 4S rund 4.988 Yuan bzw. 790 US-Dollar, während sich das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Chinesen in 2011 auf 21.810 Yuan (3.500 US-Dollar) summierte. Trotzdem glauben Analysten, dass der iPhone-Absatz in China weiter zulegen wird. Marktbeobachter rechnen damit, dass Apple gemeinsam mit Mobilfunk-Carriern in China sein Kult-Handy stärker subventionieren wird.

Schon seit längeren laufen Gespräche mit dem Marktführer China Mobile, über eine iPhone-Vermarktung in China. Bislang konnten sich die beiden Firmen aber nicht auf einen Kontrakt einigen. Apple müsste eine 4G TD-LTE Version seines iPhones für China Mobile produzieren lassen, damit dieses mit dem Mobilfunknetz des Marktführers kompatibel ist. So bieten bislang nur China Unicom und die China Telecom das iPhone offiziell im Reich der Mitte an.

Darüber hinaus gibt es derzeit noch Probleme mit dem neuen iPad in China, der noch immer nicht im Reich der Mitte breitflächig verfügbar ist. Hintergrund ist der Markenrechtsstreit mit der chinesischen Proview International. Proview reklammiert die Rechte an der Marke iPad in China für sich. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...