Apple befürchtet Umsatzeinbruch bei E-Books

Donnerstag, 12. April 2012 18:08
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple muss aufgrund einer kartellrechtlichen Klage in den nächsten Jahren mit sinkenden Einnahmen im E-Book-Geschäft rechnen.

Die traditionelle Verlagswelt und Apple Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) sehen sich von Angeboten wie Amazon.com bedroht und rechnen damit, das nach dem Vorhaben der US-Regierung, in Bezug auf die  Preisabsprachen tätig zu werden, die Preise für E-Books um ein Drittel sinken werden. Apple rechnet damit, dass dem Unternehmen dadurch bis 2015 insgesamt ein Umsatz von 252 Mio. US-Dollar entgehen wird. Aufgrund der Tatsache, dass die Preise fallen sollen, werden die großen Verlagshäuser eher mit dem Wettbewerber Amazon.com zusammenarbeiten, der von den Preissenkungen profitieren wird.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...