AMD Umsatz wegen schlechtem Europa-Geschäft rückläufig

Freitag, 20. Juli 2012 10:48
Advanced Micro Devices (AMD)

SUNNYVALE (IT-Times) - Nachdem der Chiphersteller AMD im Vorlauf der Quartalszahlen bereits den Ausblick gesenkt hatte, überraschten die Zahlen für das zweite Quartal, welche gestern Abend veröffentlicht wurden, kaum.

Der angekündigte Umsatzrückgang von elf Prozent gegenüber dem Vorquartal (1. Quartal 2012) wurde eingehalten. Der Umsatz für das zweite Quartal 2012 summierte sich folglich auf 1,41 Mrd. US-Dollar. Hintergrund ist ein schlechtes Europa- und China-Geschäft im Computing Solutions Segment sowie eine schwache Kundennachfrage im OEM-Geschäft. Die Bruttomarge wies AMD mit 45 Prozent aus, nach zwei Prozent im ersten Quartal 2012. Der operative Gewinn lag bei 77 Mio. Dollar. Netto verdiente AMD im zweiten Quartal 37,0 Mio. Dollar oder 0,05 Dollar je Aktie. Im Vorquartal hatte noch ein Verlust in Höhe von 0,80 Dollar je Aktie in den Büchern gestanden.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...