AMD streicht 1.400 Arbeitsplätze - Kosteneinsparungen von 200 Mio. Dollar

Freitag, 4. November 2011 08:40
AMD_Shield.gif

SUNNYVALE (IT-Times) - Der erste Schritt des neuen AMD-Chefs Rory Read fällt radikal aus. AMD kündigte an, bis Ende des ersten Quartals 2012 rund 1.400 Arbeitsplätze weltweit abbauen zu wollen.

Die Entlassungsrunde betrifft rund 12 Prozent der 12.000 Beschäftigten bei AMD (NYSE: AMD, WKN: 863186). Mit dem Schritt will AMD wettbewerbsfähiger werden und seine Kostenstruktur weiter optimieren, heißt es. Neben den beschlossenen Stellenkürzungen will AMD auch effizienter werden. Die Effizienzmaßnahmen sollen zu Kosteneinsparungen von 118 Mio. US-Dollar in 2012 führen, heißt es. Allein die Entlassungswelle soll zusätzlich Einsparungen von 90 Mio. Dollar ermöglichen, womit das Maßnahmenpaket zu Einsparungen von rund 200 Mio. Dollar führen soll.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...