AMD stellt neue Opteron Server-Chips vor

Server-Chips

Freitag, 7. Dezember 2012 11:04
Advanced Micro Devices (AMD)

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller AMD hat zwei neue Produktfamilien seiner Opteron Server Chips vorgestellt. Mit dem Opteron 3300 und 4300 will das Unternehmen wieder Marktanteile im Server-Markt gewinnen.

Alle Prozessoren basieren auf dem „Piledriver“ Kern, der eine Performance-Verbesserung von bis zu 15 Prozent gegenüber der Vorgängergeneration der Opterons verspricht, so der Branchendienst CPU World. Zudem hat AMD (NYSE: AMD, WKN: 863186) die Taktfrequenzen für viele SKUs leicht erhöht. Der Opteron 3300 ist für einen Single-Socket-Server gebaut und für Web-Hosting- und kleine und mittelständische Firmen zugeschnitten. Der Opteron 4300 ist dagegen für Dual-Socket Server gedacht, die den größten Anteil am Server-Markt einnehmen. Der Opteron 4300 zielt vor allem auf große Geschäftskunden, Cloud- und Web Hosting Firmen ab.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...