AMD stellt neue Opteron-Chips für Cloud Computing vor

Mittwoch, 23. Juni 2010 10:47
Advanced Micro Devices (AMD)

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller und Intel-Konkurrent AMD (NYSE: AMD, WKN: 863186) hat eine neue Serie an Opteron-Chips vorgestellt, die speziell für den Einsatz in Cloud Computing Umgebungen zugeschnitten sind.

Die neue AMD Opteron 4000 Series soll vor allem in Netzwerkrechnern zum Einsatz kommen, die in großen Datenzentren für das Bereitstellen von Cloud-Services angesiedelt sind. Mit dem neuen Produkt will AMD insbesondere Internetkonzerne wie Google und Facebook ansprechen, die einen schier unersättlichen Bedarf an Servern haben, um Web-Seiten und Web-Services für große Nutzerschichten zur Verfügung zu stellen.

Zu den Kunden, die AMDs neuen Server-Chip nutzen und in ihren Produkten verbauen werden, gehören unter anderem Acer, Dell, SGI, Supermicro und ZT Systems. Die AMD Opteron 4000 Serie soll vor allem durch einen niedrigen Stromverbrauch glänzen. AMD gibt die Leistungsaufnahme mit weniger als sechs Watt pro Kern an, womit die neue Server-Generation bis zu 24 Prozent weniger Energie verbraucht als die Vorgänger-Generation, so AMD.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...