AMD sieht sinkende Preise und schwarze Zahlen

Donnerstag, 29. November 2007 10:35
Advanced Micro Devices (AMD)

BANGALORE - Der US-Prozessorhersteller und Intel-Rivale Advanced Micro Devices (NYSE: AMD, WKN: 863186) geht davon aus, dass die Preise im Chip-Geschäft auch künftig weiter unter Druck bleiben bzw. weiter sinken werden. Dennoch verspricht AMD-Chef Hector Ruiz, dass AMD bald wieder in die Gewinnzone zurückkehren werde.

„Die gute Nachricht für Konsumenten ist, dass die Preise weiter fallen werden“, so Ruiz gegenüber Reportern bei der Eröffnung einer Forschungs- und Entwicklungsniederlassung im indischen Bangalore. „Die schlechte Nachricht ist, dass wir damit umgehen und zusehen müssen, das wir weiterhin Geld verdienen“, so Ruiz weiter.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...