AMD holt dank Spielekonsolen Marktanteile auf

x86 Prozessoren

Montag, 28. April 2014 15:42
Advanced Micro Devices (AMD)

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller und Intel-Rivale Advanced Micro Devices (AMD) hat im vergangenen ersten Quartal 2014 im x86 Prozessormarkt Marktanteile hinzugewinnen können, während Intel Federn lassen musste.

Laut einer aktuellen Studie von Mercury Research zog der Marktanteil von AMD im x86 Prozessormarkt leicht auf 16,9 Prozent an, nach 14,3 Prozent in der Vorjahresperiode. Intels Marktanteil sank dagegen leicht von 85,2 auf 82,8 Prozent. Positiv für AMD machten sich Konsolen-Deals mit Microsoft und Sony bemerkbar. Sowohl Microsoft und Sony setzen bei ihren neuen Spielekonsolen Xbox One und PlayStation 4 (PS4) auf x86-Chips aus dem Hause AMD. Diese Chip-Käufe zeichneten für etwa vier Prozent der AMD-Marktanteile verantwortlich, berichtet die PCWorld mit Verweis auf Mercury Research Experte Dean McCarron.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...