AMD bringt den Bulldozer in Stellung - Intels Core i7 im Visier

Donnerstag, 13. Oktober 2011 10:22
AMD_FX-Serie.gif

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Advanced Micro Devices hat seine lang erwartete FX Serie an schnellen Desktop-Prozessoren mit der Bulldozer Architektur vorgestellt.

Der unter dem Codenamen „Zambezi“ (AMD FX-8150) bekannte Chipsatz basiert auf der 32-Nanometer-Prozesstechnik und soll dem Intel Core i7 Prozessor Konkurrenz machen. Die Bulldozer-Architektur ist die erste komplett neu gestaltete Prozessorarchitektur seit der Einführung des K7 Athlon im Jahr 1999, so der Branchendienst DailyTech.

Der neue Chip AMD FX-8150 soll dann auch mit signifikanten Änderungen nicht nur im Design aufwarten, sondern auch kostengünstiger zu produzieren sein. Der AMD FX-8150 beinhaltet acht Kerne und damit genauso viele wie der FX-8120. Daneben plant AMD (NYSE: AMD, WKN: 863186) auch noch eine FX-Serie mit sechs und vier Kernen.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...