Alibaba und Foxconn planen Beteiligung am E-Commerce Spezialisten Snapdeal

Online-Handel

Dienstag, 16. Juni 2015 18:03
Alibaba

HANGZHOU (IT-Times) - Der chinesische E-Commerce-Konzern Alibaba Group Holding ist offenbar in Gesprächen mit dem Auftragsproduzenten Foxconn, um in ein indisches E-Commerce Unternehmen zu investieren.

Demnach beabsichtigen die chinesische Alibaba Group Holding Ltd. und die taiwanesische Foxconn Technology Group, insgesamt 500 Mio. US-Dollar in das indische Internetunternehmen Snapdeal.com für einen zehnprozentigen Anteil zu investieren.

Die indische Online-Plattform Snapdeal.com verbindet Händler und Kunden miteinander, die dann Waren und Güter wie Smartphones, Automobile und Immobilien handeln können.

Der Unternehmenswert des rund fünf Jahre alten E-Commerce Startups Snapdeal würde mit dieser Finanzierungsrunde dann auf rund fünf Mrd. US-Dollar anwachsen, wie das Wall Street Journal berichtet.

Die Alibaba Group Holding Ltd. (WKN: A117ME) befand sich bereits im Januar 2015 in Gesprächen mit der indischen Internet-Plattform Snapdeal.com bezüglich einer Beteiligung. Im März 2015 verdichteten sich die Gerüchte um eine Beteiligung.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...