Affiliated Computer Services: Free Cash-Flow tief in den roten Zahlen

Freitag, 23. Oktober 2009 17:50
Xerox

DALLAS (IT-Times) - Der US-amerikanische Outsourcing-Spezialist Affiliated Computer Services (NYSE: ACS, WKN: 892868) konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 nicht die Ergebnisse vom Vorjahr erzielen. Das Unternehmen wies einen Gewinnrückgang aus.

ACS erzielte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 einen Umsatz in Höhe von 1,67 Mrd. US-Dollar. Damit liegt das Unternehmen in etwa auf dem Vorjahresniveau, denn im ersten Quartal 2008/2009 waren 1,6 Mrd. Dollar ausgewiesen worden. Demgegenüber sank der operative Gewinn von 172,748 Dollar im ersten Quartal 2008/2009 auf aktuell 130,31 Mio. Dollar. Entsprechend fiel auch das Nettoergebnis auf 68,79 Mio. Dollar, während in 2008/2009 noch 83,63 Mio. Dollar erzielt worden waren. Das entspricht einem verwässerten Gewinn pro Aktie von 0,70 Dollar im ersten Quartal 2009/2010 und 0,85 im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Xerox

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...