Adva Optical in der Abwärtsspirale

Netzwerkausrüstung

Donnerstag, 18. Juli 2013 11:16
Adva Optical Networking

MARTINSRIED/MÜNCHEN (IT-Times) - Die Adva Optical hat am heutigen Donnerstag die Geschäftszahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Die Ergebnisse geben wenig Anlass zur Hoffnung.

Die Umsatzerlöse gaben bei Adva um neun Prozent nach und erreichten einen Wert von 78,37 Mio. Euro, während das operative Ergebnis (EBIT) um 80 Prozent absackte und 1,15 Mio. Euro erreichte. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag bei einem Wert von 0,71 Mio. Euro und sank damit um 91 Prozent. Auch wenn das Nettoergebnis mit 124 Mio. Euro noch deutlich im positiven Bereich lag, brach es mit minus 98 Prozent massiv ein. Pro Aktie erwirtschaftete die Adva Optical damit ein Ergebnis von 0,00 Euro (Vorjahr: 0,11 Euro).

Auf Halbjahressicht stellt sich die Entwicklung ähnlich dar. Der Umsatz sank um sieben Prozent auf 155,40 Mio. Euro, das EBIT um 84 Prozent auf 1,54 Mio. Euro. Vor Steuern gab das Ergebnis (EBT) um 98 Prozent nach und erreichte 0,19 Mio. Euro, während das Nettoergebnis um 90 Prozent fiel und einen Wert von 0,88 Mio. Euro erreichte. Auf jede Aktie entfiel damit ein Ergebnis von 0,02 Euro (Vorjahr: 0,19 Euro). Der operative Cash-Flow hatte ebenfalls eine negative Tendenz und lag bei 14,5 Mio. Euro, nach 26,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Meldung gespeichert unter: Adva Optical Networking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...