Adobe Systems enttäuscht mit Umsatz und Ausblick - Aktien schwächer

Photoshop-Entwickler legt Zahlen vor

Mittwoch, 17. September 2014 09:38
Adobe Systems

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Software- und Cloud-Spezialist Adobe Systems hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2014 die Umsatzerwartungen leicht verfehlt, obwohl das Unternehmen 500.000 weitere Cloud-Kunden begrüßen konnte. Adobe-Aktien zeigen sich nachbörslich deutlich schwächer und verlieren rund fünf Prozent an Wert.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2014 meldet Adobe einen leichten Umsatzanstieg auf 1,01 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 995,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Rund 63 Prozent der Umsätze konnte das Unternehmen durch Cloud Subskriptionen erwirtschaften. Insgesamt wies Adobe Systems im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 44,7 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie aus, ein Rückgang von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahr (83 Mio. Dollar). Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein bereinigter Nettogewinn (Non-GAAP) von 28 US-Cent je Aktie.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...