Adobe stellt Primetime vor und gewinnt Comcast und NBC Sports als Kunden

Adobe Primetime für Video-Streaming

Mittwoch, 10. April 2013 10:18
AdobePrimetime.gif

LAS VEGAS (IT-Times) - Das US-Softwarehaus Adobe Systems hat mit Adobe Primetime, vormals bekannt unter dem Namen Project Primetime ein neues Produkt vorgestellt. Adobe Primetime umfasst eine Reihe von Tools, mit denen sich Videos einfach, schnell und sicher ausliefern lassen. Zur Produkteinführung konnte Adobe dann auch gleich mit Comcast Cable und NBC Sports zwei Kunden für sein neues Produkt begrüßen.

Darüber hinaus gab Adobe Systems (Nasdaq: ADBE, WKN: 871981) auch gleich neue Technologie-Partnerschaften mit ein Dutzend führender Technikgrößen bekannt. Dazu zählen die Unternehmen Akamai, Amazon Web Services, Cisco Systems, Elemental Technologies, Envivio, Harmonic, iStreamPlanet, RGB Networks, thePlatform und viele mehr.

Adobe Primetime ermöglicht Programmanbietern und TV-Serviceanbietern vom Boom im Bereich Online-Videos zu profitieren. In der Plattform integriert ist Video-Pubishing, ein Player, ein Digital Right Management System, sowie Werbe- und Analyselösungen. Adobe Primetime bietet eine Publishing-Lösung rund um ein Video-Format (HLS) und eine DRM-Lösung, die rund um den Adobe Primetime Player aufgebaut ist. Durch die Integration von HLS in den Flash Player für Desktop-Rechner sollen Anbieter künftig ein noch größeres Publikum erreichen können.

Meldung gespeichert unter: Adobe Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...